Montag 17. Dezember 2018

Sportschießen – Weltcup in Chateauroux/FRAU, 22. – 30. September 2018

Die Blindenschützen haben noch nie bisher an so einem großen Event teilgenommen. Mit Livestream, TV, Fotografen, Musik und eine Menge Publikum, steigerte sich auch merkbar ihre Nervosität, die sich letztlich auch etwas auf die Leistung niederschlug.

 

Patrick Moor erreichte in der Qualifikation im Bewerb „liegend“ den sensationellen 2. Platz. Leider hat er auch bedingt durch einen schweren Verkehrsunfall im Vorjahr den Trainingsrückstand im Finale zu spüren bekommen, es reichte schließlich zu Platz 7 von 18 Teilnehmern aus 11 Nationen. Kurt Martinschitz wurde Zwölfter.

 

Beim Bewerb „stehend frei“ hatten die beiden österreichischen Schützen (Martinschitz und Moor) leider nicht das richtige Setup. Die Qualifikationsergebnisse mit 514,0 und 512,2 passen so gar nicht zum Leistungspotenzial der beiden. Martinschitz belegte im Finale gerade noch Rang 7, ebenfalls von 18 Teilnehmern.

 

Das war übrigens der erste internationale Wettkampf unserer Schützen, bei dem sie ohne Medaille nach Hause gekommen sind.

 

Ergebnisse:

VI Prone Final

VI Prone Qualli

VI standing Final

VI Szanding Qual





Österreichischer Behindertensportverband (ÖBSV)
Kompetenz-Gremium Blinden- und Sehbehindertensport
Brigittenauer Lände 42
1200 Wien
Fon: +43 1 33 26 134

[IMPRESSUM]
http://blindensport.at/