Druckansicht - Dienstag 7. Juli 2015
Schriftart: » non-serif » serif || Schriftgröße: » normal » groß » sehr groß || Farben: » färbig » hell » dunkel
BLINDENSPORT.AT
OEBSV

Sportarten:

Die WM in Magglingen/CH ist Geschichte. Die Männer zerlegten im Finale Deutschland 5:0, die Frauen unterlagen im Finale unseren Lieblingsnachbarn 2:5 und das parallel stattgefundene U20 Turnier hat unser Mixed-Team (Mädchen und Burschen) 3:2 gegen die rumänische Mannschaft knapp, aber verdient gewonnen. Ein ausführlicher Bericht ist hier in Kürze zu lesen. 

  



strömender Regen beim Speerwurf, Ciara Moser
Leichtathletik mit aller Konsequenz
Dass an diesem Tag tatsächlich am Kalender der 20. Juni geschrieben stand, war kaum zu glauben. Die Landesmeisterschaft in Oberösterreich, genauer in Vöcklabruck, verlangte den Sportlern und auch den Betreuern wirklich alles ab. Strömender Regen und teilweise böiger Wind aus allen Richtungen sorgten für extreme Bedingungen. Dass da die Leistungen beinahe zur Nebensache wurden, wunderte niemanden. Jeder Wettkampf ist ein Gewonnener und das war auch an diesem Samstag so, auch wenn wohl kaum jemand in dieser Ergebnisliste jemals schmökern wird.   


Der Tiroler Andreas Lamfalusi - hoch konzentriert

Beim Trainingslehrgang der Luftgewehrschützen im Sportzentrum Dornbirn nahmen insgesamt acht Blinde/Sehbehinderte mit ihren Begleitsportlern teil.  Mitte der Woche stattete die aktuell jüngste Schützin, Anna Thöni,  den „arrivierten“ Teilnehmern einen Besuch ab. Trainiert wurde täglich 6 Stunden in den Bewerben stehend aufgelegt, stehend frei und liegend.

  



Torball Nationaltrainer Fischnaller Markus
Im Rahmen der 41. Salzburger Landesbehindertensporttage führte der BSSV (Blinden- und Sehbehindertensportverein) Salzburg ein internationales Torballturnier durch, an dem 7 Herrenmannschaften aus Deutschland, Italien, Polen und Österreich teilnahmen.

Dieses Turnier galt für das Österreichische Nationalteam als Generalprobe für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft, die in der Zeit vom 25. bis 28. Juni in der Schweiz ausgetragen werden wird.

  



Staatsmeisterin Karin Becker mit Guide

Gute Nachrichten gibt es von den österr. Staatsmeisterschaften für Golfer mit Behinderung zu berichten:
Karin Becker mit Guide Markus Huber vom Golfclub Seefeld-Reith, haben somit zum zweiten Mal in Folge den Staatsmeistertitel gewonnen. Das Turnier fand im Golfclub Lengenfeld auf dem äußerst schwierigen 18-Loch Kurs „Kamptal" statt.

  



Patrick Bitzinger und Wolfgang Tenor bei der Siegerehrung

Top 10 Ergebnis in Verola, Weiterer Spitzenplatz in Brescia, "Patschen" verhindert Sieg in Griechenland und Siege bei der Paracyclingtour und bei den Staatsmeisterschaften. Der vollblinde gebürtige Waldviertler hat sich mit seinem Pilotfahrer Wolfgang Tenor ein großes Ziel gesetzt. Die Qualifikation für die Paralympics in Rio nächstes Jahr. Enorm motiviert starteten sie bei den ersten Rennen in dieser Saison. Ein Bericht von Benjamin Wangel.

  



Brigitte Jank, Präsidentin von Para-Sport Austria
Auf Basis einer Statutenreform im Rahmen der Generalversammlung vom vergangenen Samstag (30.05.2015) erfolgte eine inhaltliche und strukturelle Neuausrichtung des Verbandes. Neben der Bildung eines schlagkräftigen und weitgehend eigenständigen Sportgremiums wurde das Präsidium verkleinert und aufgabenorientiert ausgerichtet. Brigitte Jank wurde neuerlich zur Präsidentin gewählt. Mit der Erweiterung des Verbandsnamens auf Para-Sport Austria - Österreichischer Behindertensportverband wird einem neuen Wertgefühl von Menschen mit Behinderung Rechnung getragen.
 


Thomas Mellitzer passt zu Danijel Krnjeta

Zum zweiten Mal bereits wurde unter der Leitung von Futsalreferent Matias Costa der mehralsfußball-Cup ausgetragen. 6 Mannschaften, darunter ein Team sehbeeinträchtigter Kicker, matchten sich um den Cupsieg in der Rundhalle Simmering. Unsere Mannschaft musste verletzungsbedingt stark ersatzgeschwächt antreten und war in den beiden ersten Spielen gegen Team Wien (mentale Behinderung) und WGSC (gehörlos) chancenlos, 0:3 und 1:3 lauteten die beiden Ergebnisse. Beim Spiel um Platz 5 ließen sie ihrem Frust dann freien Lauf und deklassierten den Gegner (ASKÖ Wien - cerebrale Behinderung) klar mit 6:0. 

  



Parkbad Linz, Untere Donaulände 11

Im Parkbad in Linz fanden die OÖ Landesmeisterschaften in Schwimmen für alle Behinderten statt. Vom Blindensportclub (OÖBSC) waren fünf Sportler am Start.
Bei den Frauen gewann über 50 und 100 m Freistil Erna Berger vor Claudia Möseneder. Franz Engleder krönte sich bei den Männern über 50 und 100m Freistil, sowie über 100m Brust zum Triplesieger. Bayerhofer Robert und Gierlinger Christian landeten auf den Plätzen zwei und drei.

  



Auch die beste Abwehrhaltung vom ABSV Wien nützte gegen die Tiroler im Finale nicht - 0:3 Endstand

8 Torballmannschaften, darunter BSS Tirol und ABSV Wien, trafen sich in Norditalien zum Kräftemessen. Beide qualifizierten sich recht souverän für das Halbfinale, wo etwa 30 Sekunden vor Spielende der ABSV Wien gegen Bergamo mit 2:1 in Front lag. Weil die Wiener aber übertrieben viel Zeit bei ihren Angriffen verstreichen ließen, wurde den Italienern in letzter Sekunde noch ein Strafwurf zugesprochen. Kapitän Christian Punz parierte diesen aber und so stand der ABSV im Finalspiel. Im Parallelspiel kämpften sich die Tiroler nach einem 0:2 Rückstand wieder in die Partie zurück und siegten letztlich mit 4:2 über Augusta. So kam es zu einem österreichischen Finalspiel in Trient zwischen dem ABSV Wien und BSS Tirol.

  



Spiel Graz 1 gegen Graz 2

In Graz fand das 19. Internationale Torballturnier für blinde und schwerst sehbehinderte Damen und Herren in drei Sporthallen des BRG Klusemannstraße statt. Der Sportstadtrat der steirischen Landeshauptstadt, Kurt Hohensinner, MBA, begrüßte in Vertretung des Bürgermeisters Mag. Siegfried Nagl die insgesamt 7 Damen- und 14 Herrenteams aus 6 Nationen und eröffnete das Turnier.

  



Tolle Duelle gab es bei den PSG im Showdown

21 blinde/sehbehinderte Schülerinnen und Schüler der 5. bis 9. Schulstufe aus der Sehbehindertenschule Zinckgasse und aus dem Blindeninstitut (BBI) in Wien, nahmen im Rahmen der 1. Paralympic School Games beim Bewerb Showdown teil. Souverän ohne Niederlage überstand Medina Zyberi die Gruppenphase, das Achtel- und das Viertelfinale und zog mit einer grandiosen Vorstellung im Halbfinale mehr als verdient ins Finale ein. Dort wartete der um nichts schlechter spielende Alex Marincovic. 

  



Kids in Action - Showdown

Insgesamt werden morgen, 22. April, über 230 Schüler mit unterschiedlichen Behinderungen von der 5. bis zur 9. Schulstufe in Wien 20, Hopsagasse 3, in verschiedenen Sportarten ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen. Die blinden und sehbehinderten Schüler z. B.  tragen ein Showdown-Turnier aus. Zuschauer sind dabei herzlich willkommen.
Die Paralympic School Games sind eine Kooperation zwischen dem Wiener Behindertensportverband, dem Österreichischen Paralympischen Committee, dem Stadtschulrat für Wien und dem Österreichischen Behindertensportverband.

  



Christian Ciganovic mit Guide Helmut Hinek in der Prater Haupallee. Quelle: Tageszeitung Kurier

Der 43-jährige ließ es sich nicht nehmen, im Rahmen des Vienna City Marathons zum bereits dritten Mal den Halbmarathon zu laufen und finishte mit seinem Begleitsportler Helmut Hinek in einer für ihn ansprechenden Zeit. "So macht das Leben richtig Spaß!", lächelte der vollblinde in Wien lebende Kroate leicht verkrampft im Ziel. Hier geht´s zu einem Presseartikel auf Laola1 ...  

  



Leo Ertl mit Guide Fritz Schartner ziehen ihr Schwünge auf der Gerlos

Eine kleine aber feine Gruppe von 10 Personen fand sich in Gerlos ein, um erstmals seit vielen Jahren an einem neuen Standort bei wunderbarem Wetter die Schwünge in den Schnee zu ziehen. Die Schneebedingungen trotz fortgeschrittener Jahreszeit waren extrem gut. An den 5 Schitagen wurden 176 Pistenkilometer mit rund 25.000 Höhenmetern zurückgelegt, was für die Damen und Herren zwischen 62 und 80 Jahren eine recht ordentliche, sportliche Leistung darstellt.

  


zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 8 9 10     nächste Seite  zur letzten Seite
Vorschau

16. Alpencup Torball
Beginn: 26.09.2015

© 2005 Fachausschuss Blinden- und Sehbehindertensport in Österreich, powered by: siteswift.com
© 2005 Fachausschuss Blinden- und Sehbehindertensport in Österreich, powered by: siteswift.com