Druckansicht - Montag 8. Februar 2016
Schriftart: » non-serif » serif || Schriftgröße: » normal » groß » sehr groß || Farben: » färbig » hell » dunkel
BLINDENSPORT.AT
OEBSV

Sportarten:

Erfolgstrainer Erich Geyer

Der Bann ist gebrochen. Zum ersten Mal schaffte es ein Wiener Herrenteam, den Meistertitel im Torball in die Bundeshauptstadt zu holen! 10 Herren- und 4 Damenteams waren bei der 31. Österreichischen Torballmeisterschaft am 21. November in Salzburg vertreten. Die Herren spielten vorerst in zwei Fünfergruppen und anschließend wurden in einer Zwischenrunde unter den besten 6 Mannschaften um die 4 Plätze für das Halbfinale gespielt.

  



Mannschaft Tirol beim Europacup in Polen

Am 24. Oktober fand in Suprasl (Polen) der 25. Europacup Torball statt. Aus Österreich waren sowohl bei den Damen als auch bei den Herren die Tiroler  qualifiziert. Die Mannschaft der Damen musste aus Verletzungsgründen eine Woche vor Veranstaltungsbeginn ihre Teilnahme zurückziehen. Für die Herrenmannschaft spielten Vladmir Vasic, Christoph Prettner, Christoph Karrer und Hakan Özer, unterstützt von Trainer Markus Fischnaller. 9 Mannschaften haben gemeldet, gespielt wurde in nur einer Halle, was einen Spielbetrieb von 8.00 bis 21.00 bedeutete.    

  



Starke Defensive - 2. Platz in Nürnberg für die Truppe des ABSV Wien

Der letzte Test am 10. Oktober in Nürnberg war für den ABSV Wien die letzte Standortbestimmung vor der Österreichischen Meisterschaft. 10 Herrenmannschaften trafen hier aufeinander und rasch wurde klar, dass das Duell um den Turniersieg ein beinharter Zweikampf zwischen dem BSV München und eben dem ABSV Wien werden wird!

  



Diesmal hat alles gepasst für die Tiroler, nicht nur für Bergmann Andi (im Bild), erstmals Sieger im Alpencup

16 Anläufe bedurfte es bis endlich die sonst international so erfolgsverwöhnten Tiroler den Alpencup der Stadt Innsbruck für sich entscheiden konnten. 12 europäische Spitzenteams waren in die Tiroler Hauptstadt gekommen: Glarus aus der Schweiz, München aus Deutschland, das internationale Team Glory 44 mit Altstars des Torballsports, Trento, Bergamo, Torino und Bozen aus Italien und ABSV Wien, Graz, Voralberg und 2 Tiroler Mannschaften.

  



Die Salzburger Mannschaft (Bild) ist Medaillenkanditat bei der Heim-ÖM
Gemeldet haben 4 Damenteams: Graz; Tirol; Vorarlberg; VSC Wien.

Die Damen spielen 2 Runden jeder gegen jeden und anschließend jeweils ein Finale um den dritten Platz und um den Meistertitel.

11 Herrenmannschaften: Graz 2; Linz; Salzburg; Tirol 3; Vorarlberg; ABSV Wien 2; VSC Wien.

Die Meisterschaft wird in 2 Gruppen ausgetragen; die Mannschaften werden nach dem Ergebnis des letzten Jahres in die einzelnen Gruppen gesetzt; anschließend eine Zwischenrunde mit den 3 Bestplatzierten jeder Gruppe und danach eine Finalrunde.

  



Im Finale: Waasland gegen Heidiland

10 Herrenmannschaften aus Deutschland, Österreich und der Schweiz duellierten sich in Zürich beim 27. Int. Torballturnier. Neben Trainer Erich Geyer reisten für den ABSV Wien Jürgen Kammerer, Thomas Weiss, Peter Martinek und Sami Demirel an. Allerdings konnten die Wiener zu keiner Zeit an die zuletzt sehr gute Leistung beim Turnier in Trento (Platz 2) anschließen und mussten sich am Ende des Tages mit Rang 7 begnügen.

  



Die WM in Magglingen/CH ist Geschichte. Die Männer zerlegten im Finale Deutschland 5:0, die Frauen unterlagen im Finale unseren Lieblingsnachbarn 2:5 und das parallel stattgefundene U20 Turnier hat unser Mixed-Team (Mädchen und Burschen) 3:2 gegen die rumänische Mannschaft knapp, aber verdient gewonnen. Umfangreiche Berichte findet ihr hier: Männer und Jugend

  



Torball Nationaltrainer Fischnaller Markus
Im Rahmen der 41. Salzburger Landesbehindertensporttage führte der BSSV (Blinden- und Sehbehindertensportverein) Salzburg ein internationales Torballturnier durch, an dem 7 Herrenmannschaften aus Deutschland, Italien, Polen und Österreich teilnahmen.

Dieses Turnier galt für das Österreichische Nationalteam als Generalprobe für die Teilnahme an der Weltmeisterschaft, die in der Zeit vom 25. bis 28. Juni in der Schweiz ausgetragen werden wird.

  



Auch die beste Abwehrhaltung vom ABSV Wien nützte gegen die Tiroler im Finale nicht - 0:3 Endstand

8 Torballmannschaften, darunter BSS Tirol und ABSV Wien, trafen sich in Norditalien zum Kräftemessen. Beide qualifizierten sich recht souverän für das Halbfinale, wo etwa 30 Sekunden vor Spielende der ABSV Wien gegen Bergamo mit 2:1 in Front lag. Weil die Wiener aber übertrieben viel Zeit bei ihren Angriffen verstreichen ließen, wurde den Italienern in letzter Sekunde noch ein Strafwurf zugesprochen. Kapitän Christian Punz parierte diesen aber und so stand der ABSV im Finalspiel. Im Parallelspiel kämpften sich die Tiroler nach einem 0:2 Rückstand wieder in die Partie zurück und siegten letztlich mit 4:2 über Augusta. So kam es zu einem österreichischen Finalspiel in Trient zwischen dem ABSV Wien und BSS Tirol.

  



Spiel Graz 1 gegen Graz 2

In Graz fand das 19. Internationale Torballturnier für blinde und schwerst sehbehinderte Damen und Herren in drei Sporthallen des BRG Klusemannstraße statt. Der Sportstadtrat der steirischen Landeshauptstadt, Kurt Hohensinner, MBA, begrüßte in Vertretung des Bürgermeisters Mag. Siegfried Nagl die insgesamt 7 Damen- und 14 Herrenteams aus 6 Nationen und eröffnete das Turnier.

  



Vorarlberger Torballmannschaft
Eine Bestandsaufnahme unter Wettkampfbedingungen

In den Sporthallen der HTL Dornbirn fand ein vom VBSC (Vorarlberger Blindensportclub) organisiertes internationales Torballturnier für Damen- und Herrenteams statt. Geladen waren sechs Frauen- und neun Herrenmannschaften aus Deutschland, Italien, der Schweiz und Österreich.

  



09.12.2014 - Österreichische Staatsmeisterschaft in Innsbruck




zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 9 10 11     nächste Seite  zur letzten Seite
Vorschau

ÖstM Langlauf
Beginn: 19.02.2016

Skiwoche Senioren
Beginn: 28.02.2016

ÖstM Ski Alpin
Beginn: 11.03.2016

Paralympic School Games
Beginn: 07.04.2016
© 2005 Fachausschuss Blinden- und Sehbehindertensport in Österreich, powered by: siteswift.com
© 2005 Fachausschuss Blinden- und Sehbehindertensport in Österreich, powered by: siteswift.com