Atri-Cup - ein Torballturnier mit italienischem Flair

03.07.2007 - Alle Jahre wieder findet im malerischen Städtchen Atri in der zauberhaften Region Abruzzen in Mittelitalien das traditionell hochkarätige Torballturnier statt. Auch bei der  21. Auflage des Atri-Cups, der neben Torball auch verschiedene andere Sportarten vorstellt und unter dem Motto „Spielen für eine geeinte Welt"  ausgetragen wird, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes einfallen lassen.  

  

Am Vortag des eigentlichen Turniers (Freitag, 29. Juni) fand auf einem mobilen Torballfeld in der Stadtmitte vor dem Dom eine Torballexibition vor einer großen Publikumkulisse statt. Dabei wurden die aus vier Ländern angereisten Mannschaften beliebig gemischt. In einer einstündigen Vorführung konnten die Akteure unsere Sportart dem interessierten Publikum näher bringen. Der BSST Tirol durfte sich über die Einladung zu diesem Event freuen.

Beim Turnier am Samstag selbst wurde gleich klar, dass das Niveau ein sehr hohes sein wird: Die italienische Nationalmannschaft, die deutsche Topmannschaft aus Baden (deutscher Meister 2006), das junge Team aus Marburg, das Schweizer Spitzenteam (aktueller Schweizer Meister mit 2 Nationalspielern), Teramo als Italienmeister 2005 und eine zweite italienische „Nationalmannschaft", standen der österreichischen Mannschaft aus Tirol gegenüber. Die BSST Tirol trat auf Wunsch des Veranstalters in Bestbesetzung an und zwar mit Andreas Bergmann, Ufuk Acikgöz, Vladimir Vasic und Erwin Fruhwirt. Betreut wurde die Mannschaft von Markus Fischnaller.

Es spielte „Jeder gegen Jeden" mit anschließenden Halbfinalspielen. Tirol konnte dabei in recht souveräner Manier als 2. der Vorrunde mit 5 Siegen und nur einer Niederlage das Halbfinale erreichen, wo sie auf das Team von Zürich trafen. In der ersten Halbzeit erspielten sich die Tiroler dabei eine komfortable 5:1 Führung; dennoch wurde es ein noch relativ knapper Sieg mit 5:4 Toren. Im 2. Halbfinale duellierten sich die 2 italienischen Nationalteams, wobei das favorisierte „echte" Team der Stammbesetzung ins Finale einzog.

Im großen Finale hieß es damit Nationalteam Italien gegen Tirol und es sollte ein Spiel auf höchstem Niveau und der absolute Highlight des Tages werden, denn das Spiel stand auf des Messers Schneide. Lange stand das Spiel 0.0, die 1:0 Führung Italiens konnte Tirol wieder ausgleichen, womit das Spiel in die Verlängerung ging. Hier war bald klar, dass jene Mannschaft die das erste Tor erzielen wird, auch als Turniersieger vom Platz gehen würde. Und dieses Tor erzielte Italien. Die damit notwendig gewordene offensivere Spielweise Tirols führte zu einigen Leinen, womit das Spiel dann 5:2 für Italien n.V. endete.

  

Die Schlusstabelle lautete:

  

  1. Nationalteam Italien
  2. Tirol
  3. Nationalteam Italien (2.Mannschaft)
  4. Zürich
  5. Teramo
  6. Baden
  7. Marburg

  

Bei einer sehr emotionalen Siegerehrung wurden sowohl Andreas Bergmann (als 2. bester Torschütze des Turniers) und Ufuk Acikgöz (3. bester Schütze) neben drei anderen Spielern zu den besten Spielern des Tages gekürt.

Vorschau
Beginn: 15.08.2021
Beginn: 05.09.2021
Beginn: 12.09.2021
Beginn: 03.10.2021
Beginn: 16.10.2021
Beginn: 13.11.2021


Österreichischer Behindertensportverband
Brigittenauer Lände 42
1200 Wien
Fon: +43 1 33 26 134
E-Mail: kg-b ät obsv.at

[IMPRESSUM]