Auftakt zur zentraleuropäischen Blindenfußball-Liga

Am zweiten Dezemberwochenende stand für die österreichische Blindenfußballauswahl eine Reise nach Polen am Programm. In Krakau wurde die erste Runde der zentraleuropäischen Liga ausgetragen.  Die Auswahl des ÖBSV musste leider krankheitsbedingt gleich mehrere Ausfälle hinnehmen, wurde aber wieder einmal von der Wahlösterreicherin Katha Kühnlein am Spielfeld unterstützt. Das erste Spiel des Turniers war gegen den frisch gebackenen, inoffiziellen Klubweltmeister, Slask Wroclaw. Nach einem Spiel, wo die Österreicher die meiste Zeit Vorteile hatte, fiel eine Minute vor Schluss der bittere und unverdiente Treffer zum 1:0 für die polnische Mannschaft.

 

Unsere Mannschaft zeigte aber Charakterstärke und konnte im zweiten Spiel mit einer soliden Defensivleistung ein 0:0 gegen den Vorjahressieger Avoy MU Brno erringen. Im letzten Spiel des Tages stand dann das Nachbarduell mit dem Team aus Budapest am Programm. Eine dominante Darbietung wurde bereits in der ersten Halbzeit durch Mustafa Hosgören mit dem 1:0 belohnt, was auch der Endstand der Partie war.Der zweite Spieltag begann gegen den Gastgeber von Wisla Krakau. Abermals war es ein Treffer kurz vor Abpfiff, diesmal war es 5 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit, der den Österreichern eine Niederlage bescherte.

Das letzte Spiel des Wochenendes war dann noch gegen die Auswahl aus Prag, die mit den rumänischen Kovacs-Brüdern verstärkt wurden, welche im vergangenen Sommer bei der Europameisterschaft zeigen konnten, dass sie die beiden besten Spieler aus Rumänien sind. Österreichs Defensiv-Trio bestehend aus Alphonse Lekanga, Kapitänin Bettina Sulyok und Neo-Keeper Joe Steinlechner stand absolut solide, während Katha Kühnlein und Mustafa Hosgören gewohnt harmonisch nach vorne arbeiteten.  Letztlich holte sich unsere Mannschaft abermals durch einen Treffer von Hosgören die verdienten drei Punkte.

 

Die ausgeglichene Bilanz von zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen bei zwei erzielten Treffern und zwei Gegentreffern, reichte sogar für den zweiten Platz in der Wochenendwertung. Es war die bislang beste Platzierung des Teams, welche abermals untermauert, wie stark sich das Team im letzten Jahr entwickelt hat. Ganz besonderer Dank gilt an Lukas Heger und Jonny Costa, welche die Rollen des Guides und Trainers übernahmen, während Cheftrainer Joe Steinlechner das Tor hütete. Ohne Sie wäre diese Leistung niemals möglich gewesen. Übrigens können alle Spieler unter folgendem Link auf Youtube nachgesehen werden: https://www.youtube.com/channel/UC4fJqIJ10gD3jKh5HEw-vbA





Österreichischer Behindertensportverband (ÖBSV)
Kompetenz-Gremium Blinden- und Sehbehindertensport
Brigittenauer Lände 42
1200 Wien
Fon: +43 1 33 26 134

[IMPRESSUM]