Die Multisportwoche feierte in Obertraun ihr Comeback

17. Jul 2021 - Die Freude über das Wiedersehen war dieses Jahr besonders groß, nachdem die traditionsreiche Multisportwoche letztes Jahr nach 20 Jahren zum ersten Mal Pandemie bedingt abgesagt werden musste.

Dank dem Kursleiterteam und diesmal auch dank dem erfahrenen COVID-19 Beauftragten Manuel Leichtfried, einem entsprechenden COVID-19 Präventionskonzept und strikter Einhaltung der 3-G Regeln, konnte die Multisportwoche des ÖBSV – durchgeführt vom Kompetenzgremium Blinden- und Sehbehindertensport - im Austrian Sports Resort BSFZ Obertraun, erneut ganze 71 sehbehinderte und blinde Teilnehmer begeistern. Viele davon waren zum ersten Mal dabei. Die Rückkehr zum gemeinsamen Sport war jedenfalls für alle ein großartiges Erlebnis.

Auch diesmal war wieder das erfahrene 10-köpfige Übungsleiterteam und 30 Begleitsportler aus den letzten Jahren vor Ort. Eltern bzw. Elternteile waren mit den jüngsten Teilnehmern zu dieser Sportwoche angereist. Auch Geschwisterkinder waren willkommen und sportelten fleißig mit. Gerade für Kinder mit Sehbehinderung bietet die Woche eine hervorragende Möglichkeit sich in Sachen Raumorientierung und Körpergefühl weiter zu entwickeln. Insgesamt waren 169 Sportbegeisterte mit dabei - ein neuer Teilnehmerrekord.

Von Gelegenheitssportlern und Neulingen im Blinden- und Sehbehindertensport bis hin zu wettkampfbegeisterten Athleten mit Sehbehinderung gab es wie jedes Jahr für jeden die passende Übungsgruppe. Von jung bis alt war für alle etwas dabei.

Unter der Anleitung der hervorragend ausgebildeten Übungsleiter und den engagierten Begleitsportlern wurde jeweils in einer Einheit am Vormittag und am Nachmittag ein vielseitiges und individuell abgestimmtes Programm angeboten. Dazu zählten unter anderem Laufen, Tandemfahren, Leichtathletik, Kräftigungs- und Stabilisierungsübungen, Torball, Goalball, Klettern, Nordic Walking, Wandern, Stand-Up Paddeln auf dem Hallstätter See und noch viel mehr. Als besonderes Zusatzangebot wurde dieses Jahr Pole Dance Akrobatik von „Dance Moves by Lis“ mit Elisabeth Perschel, angeboten.

Der neu gestaltete Triathlon wurde zum Highlight der Woche, indem er allen Teilnehmenden der Multisportwoche die Möglichkeit gab, gemeinsam in einem Wettkampf ihr Bestes zu geben. Eingeteilt in Teams mit je sechs Personen, trat man in den Disziplinen Schlagballwerfen, Schwimmen und Laufen gegeneinander an. Die Besonderheit war, dass die insgesamt 14 Teams immer jeweils zwei Personen auswählten. die in einer der drei Disziplinen zusammen antraten und immer nur die gemeinsame Leistung zählte. Das sorgte dafür, dass in den bunt durchgemischten Teams alle mit ihrem jeweiligen Leistungslevel ihr Bestes geben konnten und die Erfolge gemeinsam gefeiert wurden. Auch die Kindergruppe, alle zwischen acht und zehn Jahre alt, traten in einem eigens gestalteten Wettbewerb gegeneinander an, und freuten sich sichtlich über den Applaus bei der Siegerehrung.

Das erfolgreiche Comeback der Multisportwoche hat eindrucksvoll bewiesen, dass der Blinden- und Sehbehindertensport mit unbändiger Freude an der Bewegung trotz widriger Umstände nicht unterzukriegen ist. Dementsprechend sind jetzt schon Vorfreude und Zuversicht sehr groß für die Multisportwoche 2022!

 

Bericht von Max Hofer, (Teilnehmer)

Vorschau
Beginn: 15.08.2021
Beginn: 05.09.2021
Beginn: 12.09.2021
Beginn: 03.10.2021
Beginn: 16.10.2021
Beginn: 13.11.2021


Österreichischer Behindertensportverband
Brigittenauer Lände 42
1200 Wien
Fon: +43 1 33 26 134
E-Mail: kg-b ät obsv.at

[IMPRESSUM]