Österreichische Torball-Meisterschaft

26. Jun 2022 - Die Titel sind für dieses Jahr vergeben: Tirol 1 bei den Männern und auch die Tiroler Frauen blieben auf ihrer Heimstätte erfolgreich. Hervorragend organisiertes Turnier vom Feinsten. Einziger Wermutstropfen war die diesjährige Gesamtteilnehmerzahl.

 

Ein Bericht von Vladimir Vasic, Referent Torball im KG-B:

 

Österreichische Meisterschaft in Torball: Tirol gewinnt bei Damen und Herren

 

Am 25. Juni fand in Innsbruck die 36. Österreichische Meisterschaft in Torball

für Damen und Herren statt. 

Durchführender Verein war der Blinden- und Sehbehindertensport Tirol (BSST). 

Bei den Herren duellierten sich sechs und bei den Damen vier Mannschaften um den

begehrten Meistertitel.

Dieses Jahr nahm keine Damenmannschaft aus Südtirol teil.   

Der Spielmodus war die sogenannte Robin Round – Jeder gegen Jeden, mit jeweiligen Finalis.

Nach zweieinhalb Jahren Pause, freuten sich alle Beteiligten über eine Meisterschaft

die durchgeführt werden konnte. Große Erleichterung und Freude herrschte nach der

Eröffnung durch den Präsidenten des TBSV Gerald Darringer.

Die Damen spielten eine Hin- und Rückrunde, wobei sich die ersten zwei Mannschaften

für das Finale qualifizierten.

Nach der Vorrunde belegten Tirol, Wien, Vorarlberg und Graz die Plätze eins bis vier.            

Bei den Damen gewann Tirol das Finalspiel mit 2:1 gegen VSC Wien und stellt somit

den neuen österreichischen Meister, gefolgt von Graz und Vorarlberg.

Bei den Herren erreichten nach fünf Spielen Tirol 1, Graz, Vorarlberg, und Salzburg  

das Halbfinale. Dahinter belegten Tirol 2 und VSC Wien die weiteren Plätze.

Das Platzierungsspiel um den fünften Platz konnte Tirol 2 mit 3:0 gegen

VSC-ASVÖ Wien für sich entscheiden.

Somit duellierten sich Tirol 1 und Salzburg im ersten Halbfinale. Tirol behielt dabei mit 5:1 die Oberhand.

Im zweiten Semifinale kreuzten Graz und Vorarlberg die Klingen. Nach einem deutlichem

Sieg mit 8:0 zog Graz ins Finale ein.

Das kleine Finale konnte Salzburg mit einem 4:3 Sieg in der Verlängerung gegen

Vorarlberg für sich entscheiden.

Im Finale setzten sich die überlegenen Tiroler gegen die Grazer in einem

trefferreichen Spiel klar mit 9:3 durch.

Das Finale hatte einen bitteren Beigeschmack, da sich ein Spieler der Grazer Mannschaft

am Ende der Vorrunde verletzt hat und nicht mehr spielen konnte.  

Bei den Torschützen setzte sich bei den Damen Marija Zivkovic (Tirol) mit 14 Toren und bei der Herren Christoph Prettner (Tirol 1) mit 15 Toren durch.

Großer Dank gilt der Firma Trusetal, welche die Eye-Pads kostenlos zur Verfügung stellte. Ein großes Dankeschön gilt aber auch dem ÖBSV für die Unterstützung bei der Finanzierung der neuen Matten, die sehr gut angenommen wurden und einen professionellen Eindruck hinterließen. Ein weiterer Dank gilt auch der Firma Videbis, die sich bei der Finanzierung der Spielbälle beteiligt hat.        

Der Termin für die nächste ÖM ist voraussichtlich der 06. Mai 2023 in Salzburg.  

Ergebnis der 36. Österreichischen Meisterschaft Torball

 

Rangliste Männer:

1. PLATZ: TIROL 1

2. PLATZ: GRAZ

3. PLATZ: SALZBURG

4. PLATZ: VORARLBERG

5. PLATZ: TIROL 2

6. PLATZ: WIEN

 

Rangliste Frauen:

1. PLATZ: TIROL

2. PLATZ: WIEN

3. PLATZ: GRAZ

4. PLATZ: VORARLBERG

 

Hier sind alle Detailergebnisse: Torschützenliste Frauen, Torschützenliste Männer, Rangliste Herren nach Vorrunde, Rangliste Frauen nach Vorrunde, ÖM Ergebnisse, Rangliste Männer, Rangliste Frauen

 

 

Vorschau
Beginn: 04.06.2023
Beginn: 08.07.2023
Beginn: 13.08.2023
Beginn: 15.10.2023


Österreichischer Behindertensportverband
Brigittenauer Lände 42
1200 Wien
Fon: +43 1 33 26 134
E-Mail: kg-b ät obsv.at

[IMPRESSUM]