Druckansicht - Mittwoch 17. September 2014
Schriftart: » non-serif » serif || Schriftgröße: » normal » groß » sehr groß || Farben: » färbig » hell » dunkel
BLINDENSPORT.AT
OEBSV

im Oktober in Wien: Fußball für Blinde - hier geht´s zur Ausschreibung ...
Sportarten:

Beim Weltcup in Innsbruck wurde um jeden Ball gekämpft
Italiener und Russinnen triumphieren in Innsbruck

Der Torball Weltcup 2014 ist Geschichte. 120 Sportler aus 7 Nationen waren in der Innsbrucker Olympiahalle mit dabei. Bei den Frauen siegten die Vertreterinnen aus Russland mit einem knappen 5:4 im Finale gegen Mol aus Belgien. Bei den Männern gewann Trento aus Italien mit einem 5:3 Finalsieg gegen Landshut aus Deutschland. Den mitfavorisierten Tirolern gelang der Sprung auf das Stockerl und erreichten Platz 3, der OÖBSC aus Linz Platz 7. Die Tiroler Frauen wurden Vierte, einen Platz vor der Mannschaft aus Graz.

Hier geht´s zu allen Details und Ergebnissen und zur Homepage des Veranstalters !

  



120 Sportler aus 7 Nationen nehmen beim Weltcup ins Innsbruck teil.

Am Freitag, 5. Sept. wurde in der Tiroler Landeshauptstadt der IBSA Welt- und Europacup Torball 2014 feierlich eröffnet. Teilnahmeberechtigt sind die Landesmeister, Titelverteidiger und wenn eine Nation keine eigene Meisterschaft austrägt, auch die jeweilige Nation, Beispiel Russland. 

  



Christopher Dibon (Sk Rapid Wien) und der sehbehinderte Danijel Krnjeta unterstützen Licht für die Welt. Beide werden beim Night-Run am Start sein.

Wer am Dienstag, 30.9.2014 in der Nähe von Wien ist, sollte sich dieses spezielle Lauferlebnis nicht entgehen lassen. Zusätzlich zur Bewegung für sich selbst, hilft man Menschen mit Behinderungen in Armutsgebieten Afrikas.

Nach den Erfolgen der letzten Jahre gibt es wieder ein spezielles Angebot des Veranstalters und des ÖBSV, um diese Solidarität durch viele TeilnehmerInnen mit Behinderung noch mehr für alle zum Ausdruck zu bringen.

An alle "Nichtläufer": es gibt keinen Zeitdruck.…ein brasilianischer Trommler bildet den Abschluss, dieser darf nicht vor dir im Ziel ankommen!

  



Leichtathletik EM in Swansea

Von der Europameisterschaft Leichtathletik in Großbritannien gibt es eine Silbermedaille im Speerwurf von Eder Natalija (B2) zu berichten. Der zweite Starter, Bil Marinkovic (B1), ging sowohl im Speerwurf, als auch im Diskuswurf leer aus. Alle Ergebnisse von der EM gibt es auf der IPC-Homepage

  



29. dezentraler Österreich-Cup im Luftgewehrschießen

Zum 29. Mal wird in der Zeit vom 1. Oktober 2014 bis 31. Jänner 2015 der dezentrale Österreich-Cup im Luftgewehrschießen für Blinde und Sehbehinderte mit 4 Qualifikationsrunden am heimischen Schießstand und einer Finalrunde durchgeführt, wozu alle Schützinnen und Schützen zur Teilnahme eingeladen werden. Nähere Informationen gibt´s in der Ausschreibung



Karin Becker (2. v. r.) belegte in Belfast Rang 17. British Golf Open
13 Nationen beim British Blind Golf Open in Nordirland

Die Tirolerin Karin Becker konnte mit ihrem Guide Markus Huber bei den British Blind Golf Open in Belfast auf dem anspruchsvollen Templepatrick-Golf-Cours den sensationellen 17. Rang von 34 Startern in der Gesamtwertung (3.Platz in der Damenwertung) erreichen. Mit 82 Schlägen (10 Schläge unter dem Limit für den Cut) am ersten Spieltag und 86 Schlägen am 2. Spieltag konnte sie sich im international hochrangig besetzten Teilnehmerfeld als einzige Teilnehmerin aus Österreich durchaus behaupten. 



Auch Fußball für Blinde wurde in Obertraun angeboten

Die 15. Auflage der Multisportwoche für Blinde- und Sehbehinderte im Bundessport- und Freizeitzentrum Obertraun ist Geschichte. Über 50 Sportlerinnen und Sportler, 18 Begleitsportler und 9 Übungsleiter, plus Bogenschießen als neue Sportart, sorgten für eine herausragende Sportwoche im oberösterreichischen Salzkammergut.

  



Gute Leistung von Bitzinger beim Weltcup in Spanien

Radsportler Patrick Bitzinger wagte den nächsten Schritt auf der sportlichen Leiter nach oben. Er startete Ende Juli erstmals bei einem Weltcuprennen in Spanien. Beim Zeitfahren noch klar geschlagen, er belegte von 32 Tandems den 26 Platz, konnte er beim Straßenrennen am Tag darauf aufzeigen. Der gebürtige Waldviertler belegte mit seinem Tandempilot Platz 19 bei 38 Teilnehmern. 

     



Danijel Krnjeta und Asmin Traore, zwei begeisterte Rapidler
Seit einigen Monaten hat der SK Rapid Wien eine neue Mannschaft - und hält dabei eine Vorreiterrolle in Österreich inne: Als erster Profifußballverein kann Rapid auf eine Fußballmannschaft zurückgreifen, die sich ausnahmslos aus Spielern mit Behinderungen zusammensetzt, zwei davon sind stark sehbehindert.

  



Schießen für Blinde soll schon bald paralympisch sein

Im Rahmen der IPC-Weltmeisterschaft Schießen für Körperbehinderte in Suhl/GER, fand ein Demonstrationswettbewerb für Blinde/Sehbehinderte statt. Aus Österreich war Schießreferent Patrick Moor, selber aktiver Schütze mit seiner Begleitsportlerin Daniela Moor angereist, um auch die Möglichkeit zu nutzen mit den Verantwortlichen vom IPC und den anwesenden 53 Nationen bzgl. Aufnahme der Blindensportler im IPC zu sprechen. Unterm Strich stehen die Zeichen auf Aufnahme. Der lang ersehnte Wunsch, Schießen für Blinde/Sehbehinderte ins paralympische Programm zu bekommen, könnte bald Realität werden.



Wer den Eisenmann in Linz besiegt, wird als Held gefeiert
Plank bezwang den Eisenmann in Linz

Der sehbehinderte Oberösterreicher Ronny Plank gewann als erster Behindertensportler die Herausforderung „Linzer Eisenmann“. Sechs Kilometer in der City, gespickt mit über 20 Herausforderungen, die es in sich hatten. Im Vergleich zum Vorjahr waren einige Hindernisse neu hinzugekommen – noch knackiger, spannender und kurzweiliger. Und der Spaß läuft bei dieser Veranstaltung immer mit, denn beim HYPO EISENMANN LINZ steht das Finishen und nicht die gelaufene Zeit im Vordergrund.

  



Patrick Bitzinger mit Pilot

„Der Abstand zur Weltspitze ist nicht mehr ganz so groß“, sind die beiden überzeugt. Am 12. und 13. Juli stand in Vratna / Slowakei ein Europa-Cup auf dem Programm, für Patrick Bitzinger sein erstes internationales Rennen mit seinem neuen Pilotfahrer Wolfgang Tenor.

  



Platz 5 für die Heimmannschaft des ABSV Wien

10 Torballteams hatte der ABSV Wien am 28. Juni nach Wien eingeladen, um noch einmal so richtig Gas geben zu können vor der Sommerpause. Dank einiger Selbstfaller der Favoriten freute sich der Veranstalter am Ende über das bislang definitiv knappste sowie spannenste Ergebnis seit den letzten Jahren! Am Ende trennte die besten 5 Teams lediglich 1 Punkt. 

  



hoch konzentriert, der Ton muss genau getroffen werden

Von 9.-13. Juni fand zur unmittelbaren Vorbereitung auf die Österreichischen Meisterschaften im Landessportzentrum Dornbirn in Vorarlberg noch ein Trainingslehrgang für alle sehbehinderten und blinden Sportschützen statt. Die anschließenden Meisterschaften (14. Juni) am selben Ort, hatten es dann in sich. Bei äußerst spannenden Wettkämpfen wurden Gold, Silber und Bronze erschossen.   

  



Platz 2 in der Mannschaftswertung beim Businesslauf in Traun
2. Platz für Linzer Lauf-Trio

Beim heurigen Businesslauf im oberösterreichischen Traun starteten Erna Berger, Anni Haider und Vroni Breuer vom Linzer Blindensportverein OÖBSC. Sie landeten in der Mannschaftswertung prompt am 2. Platz, und das souverän. Als Begleitsportler auf der 5,2 Km, doch etwas schwierigen Strecke mit Kopfsteinpflaster, Schotter, Wiese und Gatsch, waren Sepp Hones, Siegfried Paschinger und Elfi Pirschl mit dabei. Ebenfalls am Start (Einzelwertung) war Franz Engleder mit Guide Christian Kreidl.

  


zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 4     nächste Seite  zur letzten Seite
Vorschau
ÖstM Torball
Beginn: 29.11.2014
© 2005 Fachausschuss Blinden- und Sehbehindertensport in Österreich, powered by: siteswift.com
© 2005 Fachausschuss Blinden- und Sehbehindertensport in Österreich, powered by: siteswift.com